10 SD Gebote

„Ein Lächeln auf Deinem Gesicht lässt Deine Füße besser laufen.“

 

  1. Sei pünktlich zum Club- oder Classabend. Beim Square Dance kann es passieren, dass wegen eines verspäteten Paares oder eines Tänzers drei andere Paare oder sieben Tänzer nicht tanzen können. Bei der Vorbereitung des Programmes für den Abend konzentriert sich der Caller besonders auf den ersten und den letzten Tip.

  2. Gehe nicht vorzeitig weg. Durch vorzeitiges Weggehen zeigst Du den anderen Tänzern und dem Caller, dass es Dir nicht gefallen hat. Der „Abschieds-Tip“ ist genauso wichtig wie der erste oder einer mittendrin. Nimm Dir vor den ganzen Abend zu bleiben, wenn Du kommst.

  3. Sei ein rücksichtsvoller Tänzer. Persönliche Sauberkeit ist wichtig beim Square Dance. Benutze ein Deodorant! Vergiss nicht, Deinen Atem frisch zu machen (Mundwasser, Kaugummi, usw.). Ziehe frische und saubere – keine verschwitzte – Kleidung an. Trinke keinen Alkohol vor oder während dem Clubabend!
Die Koordination Deiner Bewegungen muss in Bestform sein.

  4. Bilde schnell Squares. Wenn der Caller den Beginn des nächsten Tips ankündigt, gehe in den nächststehenden Square, der noch ein Paar benötigt. Wenn Du nach einem Square Ausschau hälst, halte eine Hand hoch, wenn Du über die Tanzfläche läufst. Wenn Dein Square noch nicht vollständig ist, halte so viele Finger hoch, wie noch Paare fehlen. Wenn zwei oder drei Paare in einem Square stehen und keine Hand heben, zeigt das, dass sie noch auf jemanden warten, der versprochen hat, mit ihnen zu tanzen. Stelle Dich nicht ohne zu fragen in ihren Square. Verabrede Dich nicht öfter als einmal am Abend zu einem festen Square. Am besten verabredest Du Dich überhaupt nicht vorher. Gehe nicht auf die Tanzfläche und erwarte, dass der Caller für Dich einen Partner sucht!

  5. Sei ein guter Zuhörer. Reden während des Tanzens lenkt Dich und besonders auch die anderen ab. Es macht es schwierig für andere im Square, auf Anweisungen und Musik zu hören. Denke daran: es gibt nur einen Lehrer! Du hilfst den anderen am besten damit, dass Du zur rechten Zeit am rechten Platz bist. Ein Fingerzeig oder eine Handbewegung ist immer der bessere Weg jemanden, der falsch läuft, auf den rechten Weg zu bringen.

  6. Sei ein höflicher Tänzer. Stelle Dich selbst und Deinen Partner den anderen im Square vor, wenn Du sie nicht kennst. Danke allen nach dem Tip, dass sie mit Dir getanzt haben. Verwende keine Extra-Twirls und Kicks, die andere in Deinem Square beeinträchtigen. Es ist schlechtes Benehmen, an einem unvollständigen Square vorbeizugehen, um sich in einen anderen zu stellen. Noch wichtiger, vermeide diese unverzeihliche Sünde: verlasse niemals Deinen Square bevor der Tip vorbei ist. Wenn Du wegen eines Notfalls weg musst, versuche für Ersatz zu sorgen. Sage auf jeden Fall den anderen, warum Du weg musst.

  7. Sei ein hilfsbereiter Tänzer. Man könnte sagen, dass Square Dance eine Tätigkeit ist, bei der jeder für die Freude der anderen verantwortlich ist. Ein Square besteht nicht aus acht unabhängigen Individuen, sonder eher aus einer Einheit in der keiner versucht, besonders hervorzustechen oder ein Star zu sein. Die wirkliche Freude besteht dann, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt, dass der Square reibungslos läuft.

  8. Nimm’s leicht. Übertreibe nicht. Square Dance kann anstrengend sein. Wenn Du zu müde zum Tanzen bist, bleib sitzen. Es ist meist das Beste, sich dann aus der Halle in eine stille Ecke zurückzuziehen – nicht in den Pausenraum! Manchmal kannst Du auch viel vom Zuschauen und -hören lernen. Nimm Rücksicht, wenn dies ein anderer Tänzer tut, störe ihn nicht durch ein Gespräch. Square Dance ist zwar ein geselliges Ereignis, aber kein Platz zum Plaudern während der Tips oder Rounds, auch wenn Du nicht tanzt. Zum plaudern gehe deshalb bitte in einen anderen Raum, damit Du die Tänzer nicht störst.

  9. Sei ein freundlicher Tänzer. „Freundschaft ist des Square Dance größte Belohnung.“ Ergreife die Gelegenheit, Dich mit anderen im Square bekannt zu machen. Nimm Dir vor, an jedem Abend mit soviel verschiedenen Leuten wie möglich zu tanzen. Man sagt, dass „Square Dance in Musik verwandelte Freundschaft“ ist.

  10. Vergnüge Dich – habe Spaß. Komm zum Tanzen in Erwartung eines netten Abends und Du wirst ihn erleben. Kommst Du zum Tanz mit der Einstellung, dass Dir der Caller oder sonst jemand einen netten Abend machen muss, dann sind die Aussichten gut, dass er miserabel wird. Wenn Du am Ende des Tips applaudierst, dann dankst Du dem Caller und den anderen Tänzern in Deinem Square, aber Du applaudierst genauso Dir selbst für eine gute Leistung.

Alkohol vermindert die Konzentrationsfähigkeit und verlängert die Reaktionszeit. Darum ist es ein schwerer Verstoß gegen die Regeln des Square Dance, unter Einfluss von Alkohol zu tanzen.

 

Veröffentlicht im EAASDC Bulletin 6/97, dem offiziellen Organ der European Association of American Square Dancing Clubs.